Ethik

Wir treffen täglich sehr viele kleine, scheinbar kleine, und grössere Entscheidungen. Viele davon sind letztendlich auch ethische Entscheidungen, Als Beispiel sei hier das tägliche Einkaufen erwähnt; kaufe ich saisongerecht, umweltgerecht und sozial verträglich ein. Der Begriff der Gerechtigkeit wird oft verwendet, ist schwer zu definieren und ist Auslöser für eine ethische Auseinandersetzung. Wir terffen also täglich ethisch relevante Entscheidungen. Die grossen Fragen des Lebens und des Sterbens, also am Anfang und Ende eines Lebens werfen Fragen auf, die nicht mit einem Satz und nicht abschliessend beantwortet werden können.

Die Auseinandersetzung mit einer Frage aus möglichst vielen (ideal wären alle) Perspektiven ist die Grundvorausstzung für eine ethische Entscheidungsfindung. Schon scheinbar kleine Fragen des „guten Lebens“ können den Einzelnen in seinem Denken und Sinnen sehr stark beschäftigen; oft fehlen die Werkzeuge, mit denen man sich solchen Fragen annähern kann.

Gerne möchten wir Menschen, die mit solchen vitalen Fragen konfroniert sind begleiten und beraten.

Ihr Ansprechpartner:Thomas Herzog